Allgemeine Geschäftsbedingungen

Für die Geschäftsbeziehung zwischen uns, der Kern Kompetenz GmbH, Geschäftsführerin Nicole Kern-Mutze, Rathenauplatz 2-8, 60313 Frankfurt am Main und Ihnen als unsere Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

Abweichende Bedingungen unserer Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, wir stimmen ihrer Geltung ausdrücklich zu.

Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen werktags von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr unter der Telefonnummer +49 69 9131 6699 sowie per E-Mail unter info@nicolekern.de.

1. Begriffsbestimmungen

1.1     Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB).

1.2     Unternehmer im Sinne dieser AGB sind natürliche oder juristische Personen oder eine rechtsfähige Personengesellschaften, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln (§ 14 BGB).

2. Angebote und Leistungsbeschreibungen

2.1     Wir bieten im Rahmen der unter www.nicolekern.de und Unterseiten dargestellten Einzelheiten Schulungen an, die entweder im Rahmen lokaler Veranstaltung (Live-Schulung) oder online durchgeführt werden sowie den Kauf spezieller Kosmetikprodukte, deren professionelle Anwendung in den Schulungen vermittelt wird.

2.2     Weiterhin können Sie auf unserer Website Behandlungen in unserem Studio buchen.

2.3     Die Darstellung der Dienstleistungen und Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar. Leistungs­beschreibungen auf unserer Website haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie. Alle Angebote gelten „solange der Vorrat reicht“, wenn nicht bei den Produkten etwas anderes vermerkt ist. Im Übrigen bleiben Irrtümer vorbehalten.

3. Bestellvorgang und Vertragsabschluss

3.1     Sie können aus unserem Angebot Schulungen und andere Leistungen unverbindlich auswählen und diese über eine Schaltfläche in einem virtuellen Warenkorb sammeln. Innerhalb des Warenkorbes kann die Produktauswahl verändert oder auch gelöscht werden. Anschließend können Sie innerhalb des Warenkorbs über eine Schaltfläche zum Abschluss des Bestell­vorgangs schreiten.

3.2     Über die Schaltfläche „Zahlungspflichtig bestellen“ geben Sie einen verbindlichen Antrag zur Bestellung der im Warenkorb befindlichen Produkte ab. Vor Abschicken der Bestellung können Sie die Daten jederzeit ändern und einsehen sowie mithilfe der Browserfunktion “zurück” zum Warenkorb zurückgehen oder den Bestellvorgang insgesamt abbrechen. Notwendige Angaben sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet.

3.3     Unser Bestellsystem schickt Ihnen nach der Absendung der Bestellung eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher Ihre Bestellung nochmals aufgeführt wird und die Sie über die Funktion „Drucken“ ausdrucken können. Ein Vertrag über die Teilnahme an einer Schulung kommt mit einer Bestätigung Ihrer Bestellung per E-Mail zustande, mit der Ihnen auch eine Rechnung, die Widerrufsbelehrung sowie unsere AGB zugesandt werden. Nach Eingang Ihrer Zahlung erhalten Sie ebenfalls eine Bestätigung per E-Mail. Der Versand des Starterpakets erfolgt bei Buchung einer Online-Schulung innerhalb von 7 Tagen nach vollständigem Eingang des Rechnungsbetrages.

3.4     Sollte Sie Vorkasse als Zahlungsart gewählt haben, kommt der Vertrag mit der Bereitstellung der Bankdaten und Zahlungsaufforderung zustande.

4. Preise und Versandkosten

4.1     Alle Preise auf unserer Website verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer.

4.2     Zusätzlich zu den angegebenen Preisen werden für die Lieferung von den zu den Schulungen gehördenden Startersets Versandkosten berechnet. Die Versandkosten werden Ihnen auf einer gesonderten Informationsseite und im Rahmen des Bestellvorgangs deutlich mitgeteilt. Bei einem Versand in das Nicht-EU-Ausland fallen im Rahmen Ihrer Bestellung zusätzlich noch weitere Steuern oder Kosten (z.B. Zölle) an, die nicht über uns abgeführt bzw. von uns in Rechnung gestellt werden, sondern von Ihnen direkt an die zuständigen Zoll- oder Steuerbehörden zu zahlen sind. Einzelheiten erfragen Sie bitte bei diesen Behörden.

5. Zahlungsmodalitäten

5.1     Sie können im Rahmen und vor Abschluss des Bestellvorgangs aus den zur Verfügung stehenden Zahlungsarten wählen, über die Sie auf einer gesonderten Informationsseite unterrichtet werden.

5.2     Ist bei einer Finanzierung die Bezahlung per Rechnung möglich, hat die Zahlung innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Ware und der Rechnung zu erfolgen. Bei allen anderen Zahlweisen hat die Zahlung im Voraus ohne Abzug zu erfolgen.

5.3     Werden von Ihnen Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung oder Finanzierung beauftragt, z.B. Paypal oder Medipay gelten ergänzend deren Allgemeine Geschäftsbedingungen.

5.4     Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommen Sie bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall haben Sie die gesetzlichen Verzugszinsen zu zahlen.

5.5     Die Verpflichtung zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch uns nicht aus.

5.6     Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von uns anerkannt sind. Sie können ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

6. Zahlungsfristen, Schadensersatz

6.1     Die Zahlungspflicht für online bestellte Schulungen oder Produkte entsteht in Höhe des auf der Rechnung ausgewiesenen Betrages einschließlich Versandkosten.

6.2     Die Kosten für online gebuchte Behandlungen können vorab per Überweisung oder am Behandlungstag in bar in unserem Studio gezahlt werden.

6.3     Bei der Buchung einer Online-Schulung muss die Zahlung des Rechnungsbetrages innerhalb von 10 Kalendertagen auf unser Bankkonto erfolgen.

6.4     Bei der Teilnahme an einer Live-Schulung ist nach Rechungsempfang eine Anzahlung in Höhe von EUR 500,00 auf den Gesamtpreis per Überweisung auf unser Bankkonto zu leisten. Der gesamte Rechnungsbetrag muss aber spätestens 10 Tage vor dem Schulungstermin auf unserem Bankkonto überwiesen werden.

6.5     Kommen Sie Ihren Zahlungspflichten für die Teilnahme an einer Live-Schulung nicht nach, sind wir berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und Sie von der Teilnahme an der Schulung auszuschließen. In diesem Fall haben Sie uns den entstandenen Schaden zu ersetzen.

6.7     Sind Sie Verbraucher (siehe Ziffer 1.1 dieser AGB), beträgt der Schadensersatz 20 Prozent des Schulungspreises. Der Schadensersatz ist höher oder niedriger anzusetzen, wenn der wir einen höheren oder Sie einen geringeren Schaden nachweisen.

6.6     Sind Sie Unternehmer (siehe Ziffer 1.2 dieser AGB), beträgt der Schadensersatz pauschal EUR 500,00.

7. Leistungsbestandteile der Schulungen

7.1     Die Buchung einer Live-Schulung beinhaltet neben der Teilnahme an der beschriebenen Veranstaltung eine sechsmonatige Online-Nachschulung nach dem Veranstaltungstermin per App, ein Starterset. Die Bestandteile des Startersets können Sie der jeweiligen Programmbeschreibung der Schulung entnehmen.

7.2     Das Starterset wird am ersten Tag der Schulung den Teilnehmern übergeben.

7.3     Bei Online-Schulungen wird das Starterset an die angegebene Lieferadresse versandt. Der Versand erfolgt erst, sobald wir den vollständigen Rechnungsbetrag einschließlich der anfallenden Versandkosten erhalten haben.

7.4     Alle Schulungen beinhalten eine kostenfreie Freischaltung der CraftMaster App (siehe nachfolgende Ziffer).

8. CraftMaster App

8.1     Für die Durchführung der Online-Schulung und der Nachschulungen im Anschluss an die Live-Schulungen wird zwingend die kostenfreie Smartphone-App CraftMaster benötigt. Diese wird nicht von der Kern Kompetenz GmbH zur Verfügung gestellt, sondern ist ein Produkt der Branko Babić PhiAcademy, Bulevar Oslobodjenja 137, 11000 Belgrade.

8.2     Die App kann kostenfrei im Apple App-Store bzw. Google Play für Android Betriebssysteme heruntergeladen werden.

8.3     Die Teilnehmer werden für die Dauer der Online Schulung bzw. der Nachschulung für die Nutzung der App freigeschaltet. Der Zugang endet nach dem Ablauf des gebuchten Zeitraums.

8.4     Die Kern Kompetenz GmbH ist nicht haftbar für Mängel der App oder Schäden, die durch die Nutzung von CraftMaster entstehen.

9. Absage von Schulungen, höhere Gewalt

9.1     Wir behalten uns die Absage von Schulungen, z. B. im Falle einer Erkrankung, zu geringer Teilnehmerzahl (spätestens eine Woche vor Beginn) oder höherer Gewalt vor. Damit eine Schulung stattfinden kann, müssen mindestens drei Teilnehmer(innen) gebucht haben.

9.2     In jedem Fall sind wir bemüht, Ihnen Absagen oder notwendige Änderungen so rechtzeitig wie möglich mitzuteilen. Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten, soweit der Gesamtcharakter der Veranstaltung dadurch gewahrt wird. Unwesentliche Änderungen im Veranstaltungsablauf oder eine zumutbare Verlegung des Veranstaltungsortes oder der Veranstaltungszeit berechtigen nicht zur Preisminderung oder zum Rücktritt vom Vertrag. Müssen wir eine Schulung absagen, erstatten wir umgehend die bezahlte Teilnehmergebühr. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, außer in Fällen vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens von Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen der Kern Kompetenz GmbH.

10. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die in den Startersets beinhalteten Waren in unserem Eigentum.

11. Urheberrecht

11.1   Die ausgegebenen Schulungsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht – auch nicht auszugsweise – ohne unsere Einwilligung vervielfältigt werden. Wir stellen diese exklusiv unseren Teilnehmern zur Verfügung.

11.2   Die Nutzung der CraftMaster App ist nur zum eigenen persönlichen Gebrauch gestattet. Sie sind nicht berechtigt, Dritten die Nutzung zu gewähren oder Lizenzen zu vergeben.

12. Sachmängelgewährleistung und Garantie

12.1   Die Gewährleistung bei Warenlieferungen an Verbraucher richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften.

12.2   Wurde die Bestellung als Unternehmer aufgeben, reduziert sich die gesetzliche Gewähr­leistungsfrist auf ein Jahr.

12.3   Verbraucher haben uns offensichtliche Mängel der Ware innerhalb von zwei Monaten nach Empfang schriftlich oder in Textform anzuzeigen; anderenfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungs­anspruchs ausgeschlossen.

12.4   Unternehmer müssen die gelieferte Ware unverzüglich auf Qualitäts- und Mengen­abweichungen untersuchen und uns erkennbare Mängel innerhalb einer Frist von zwei Wochen ab Empfang der Ware schriftlich anzeigen; anderenfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruchs ausgeschlossen. Verdeckte Mängel sind innerhalb einer Frist von zwei Wochen ab Entdeckung schriftlich anzuzeigen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung.

13. Haftung

13.1   Für unsere Haftung auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen folgende Haftungsausschlüsse und -begrenzungen.

13.2   Wir haften unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

13.3   Ferner haften wir für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung unsere Kunden regelmäßig vertrauen. In diesem Fall haften wir jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Wir haften nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

13.4   Gegenüber Unternehmern haften wir auch bei leicht fahrlässiger Verletzung unwesentlicher Vertrags­pflichten nicht.

13.5   Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungs­gesetz bleibt unberührt.

13.6   Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

14. Speicherung des Vertragstextes

14.1   Sie können den Vertragstext vor der Absendung der Bestellung ausdrucken, indem sie im letzten Schritt der Bestellung die Druckfunktion Ihres Browsers nutzen.

14.2   Wir senden Ihnen außerdem eine Bestellbestätigung mit allen Bestelldaten an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse zu. Mit der Bestellbestätigung, spätestens jedoch bei der Lieferung der Ware, erhalten Sie ferner eine Kopie der AGB nebst Widerrufsbelehrung (sofern Sie Verbraucher sind) und den Hinweisen zu Versandkosten sowie Liefer- und Zahlungsbedingungen. Sofern Sie sich in unserem Shop registriert haben sollten, können Sie in Ihrem Profilbereich Ihre aufgegebenen Bestellungen einsehen. Darüber hinaus speichern wir den Vertragstext, machen ihn jedoch im Internet nicht zugänglich.

15. Schlussbestimmungen

15.1   Gerichtstand und Erfüllungsort ist Frankfurt am Main, wenn der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.

15.2   Plattform der Europäischen Kommission zur Online-Streitbeilegung (OS) für Verbraucher: http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

 

Erstellt von Rechtsanwalt Dirk Hanisch (https://www.hanisch-schulten.de, E-Mail: hanisch@hanisch-schulten.de), Stand: 18. Juni 2019

Menü
Call Now Button